SystematicRelease Newsletter 2/19

SystematicRelease – Entspannungstherapie bei chronischen lumbalen Rückenschmerzen

Volkskrankheit Rückenschmerz
Lumbale Rückenschmerzen sind in den industrialisierten Ländern die Volkskrankheit Nummer Eins. Vier Fünftel der Schweizer Bevölkerung kennen Rückenschmerzen aus eigener Erfahrung.
Die Komplexität chronischer Rückenschmerzen kann oft mit den gängigen diagnostischen Instrumenten nicht gänzlich erfasst und erklärt werden. Bei diesen Patienten ist keine klar ersichtliche Pathologie zu finden. Solche Schmerzen stehen oft mit sozioökonomischen Faktoren und psychosozialen Problemen (Stress usw.) in Zusammenhang.

Systematische Entspannung bei chronischen Schmerzen
Systematische Entspannungstechniken sind effektive Verfahren zur Beeinflussung von chronischen Schmerzen im Rahmen eines multimodalen Behandlungsansatzes. Ihre Wirksamkeit ist mehrfach wissenschaftlich belegt. Die bekanntesten Vertreter sind die Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson sowie das Autogene Training nach Schultz.

Weiterentwicklung: SystematicRelease
SystematicRelease ist eine Weiterentwicklung der Progressiven Muskelrelaxation nach Jacobson (PMR). Die Grundidee von SystematicRelease liegt in der Kombination eines strukturierten Entspannungsverfahrens (PMR) mit einer taktilen Technik.
Die Entspannungstechniken werden initial durch den Therapeuten und aufbauend vom Patienten selbst taktil begleitet. In der weiterführenden Progression wird das Verfahren mental durchgeführt. Die SystematicRelease-Technik lässt sich somit vereinfacht als „taktil geführte progressive Muskelrelaxation“ bezeichnen.
Der therapeutische Ansatz von SystematicRelease orientiert sich nicht an der Behandlung einer spezifischen, krankhaften Struktur oder Funktion, sondern richtet sich auf ein systemorientiertes, entspannungstherapeutisches Vorgehen aus.

SystematicRelease Einführung – Die Entspannungstherapie bei chronischen lumbalen Rückenschmerzen:
24.05.-25.05.2019 in Winterthur
In diesem zweitägigen Workshop lernen Sie anhand der Symptomatik chronischer lumbaler Rückenschmerzen das Entspannungskonzept SystematicRelease kennen. Ausgerichtet auf das Management von Rückenschmerzpatienten wird der klinische Einsatz dieser Methode in der täglichen Praxis und die Kombination mit anderen Konzepten vermittelt.

Weitere Informationen und Anmeldung

SystematicRelease Newsletter 1/19

Aktuelle Weiterbildungen im SystematicRelease Konzept:

SystematicRelease – Practitioner Kurs: 5.-6. April 2019 in Zurzach

(sich auch als Refresher für SR-Practitioner Therapeuten)

Mit dem nur alle zwei Jahre durchgeführten Practitioner-Kurs schliesst du deine Ausbildung im SystematicRelease Konzept ab. In diesem zweitägigen Workshop werden folgende Inhalte vermittelt:

  • im Kursabschnitt Advanced Practice verfeinerst du deine klinischen Fähigkeiten im Konzept (therapeutische Beziehung, psychosoziale Zusatzanamnese, …)
  • Ein Schwerpunkt bilden die mentalen Entspannungstechniken. Du erlernst die theoretischen Grundlagen und das praktische Vorgehen des Motor Imagery Approach im SystematicRelease-Konzept.
  • Das Thema Kommunikation und Gesprächsführung wird vertieft.
  • Weiter werden psychische Erkrankungen und ihr Management in Bezug auf die Entspannungstherapie besprochen.
  • Beschwerdebilder: Posttraumatische Belastungsstörungen; Generalisierte Angststörungen; Phobische Störungen; Schlafstörungen; ADHS; Depression, Essstörungen u.a.m.
  • Im Abschnitt Embodiment lernst du die Möglichkeiten der embodimentorientierten Übungstherapie EMBEXT kennen.
  • Eine durch die Kursleitung durchgeführte Patienten-Demonstration soll den klinischen Denkprozess und das methodische Vorgehen veranschaulichen.
  • Nach erfolgreicher Absolvierung des Practitioner-Tests bist du berechtigt den Titel SystematicRelease-Practitioner zu tragen.

Mehr Information und Anmeldung

Nächster Themen-Einführungskurs ins Konzept:
SystematicRelease – Entspannungstherapie bei chronischen lumbalen Rückenschmerzen: 24.-25. Mai 2019 in Winterthur

In diesem zweitägigen Workshop lernst du die Integration der systemischen Entspannungstechnik SystematicRelease in ein evidenzbasiertes Management von Patienten mit chronischen lumbalen Rückenschmerzen. Die Methode SystematicRelease basiert in ihren Grundsätzen auf einer Weiterentwicklung der Progressiven Relaxation nach Jacobson sowie einer Integration von achtsamkeits-basierten Entspannungstechniken. Durch die Anwendung von Erkenntnissen aus der Neuro- und Kognitionswissenschaft sowie der medizinischen Systemtheorie bildet die systemische Entspannung einen wertvollen Bestandteil eines multimodalen Ansatzes bei chronischen Rückenschmerzen.

Mehr Informationen und Anmeldung

Folge uns und erfahre laufend Aktuelles aus Forschung und Klinik zu Themen wie: Chronische Schmerzen, Psychosomatik, Entspannungstherapie, Mindfulness und anderes mehr…

Auf das Logo Klicken um zum jeweiligen Account zu gelangen:

    

SystematicRelease Newsletter 3/18

Themen

  • Physiomagazin-Interview mit Christoph Burch zum Thema chronische Kopfschmerzen
  • SR Einführungskurs Tinnitus aurium 23.-24. November 18 in Winterthur
  • SR Aufbaukurs Kurs 1.-2. Februar 19 in Winterthur
  • SR Practitioner Kurs 5.-6. April 19 in Zurzach
  • Folge uns auf Twitter…

Interview mit Christoph Burch im Physiomagazin

In der Herbstausgabe des Physiomagazins von Physioswiss schildert Christoph Burch die Zusammenhänge und Entstehungsmechanismen von chronischen Kopfschmerzen. Praxisbezogen und verständlich zeigt er in diesem Artikel die Grundsätze der nichtpharmakologischen Therapie von chronischen Kopfschmerzen auf.
Kopfschmerzen

Nächster Themen-Einführungskurs ins SR-Konzept: 
Tinnitus aurium 23.-24. November 18 in Winterthur

Störende Ohrgeräusche sind ein häufiges Phänomen. Rund jede fünfte Person in der Schweiz ab 15 Jahren hatte in den letzten fünf Jahren einen Tinnitus. In diesem 2-tägigen Workshop lernst du anhand der Symptomatik „chronischer Tinnitus“ das Entspannungskonzept SystematicRelease kennen. Ausgerichtet auf ein multimodales Management von Tinnitus-Patienten lernst du den klinischen Einsatz dieser Methode und die Kombination mit anderen Konzepten in deiner täglichen Praxis anzuwenden.
Mehr Informationen dazu und jetzt anmelden

Nächster SystematicRelease Aufbaukurs: 1.-2. Februar 19 in Winterthur

Im 2-tägigen Aufbaukurs vertiefst und erweiterst du dein Wissen aus dem Einführungskurs. Folgende Kompetenzen werden dir im Verlauf dieses Workshops vermittelt:

  • Das Anwenden der SystematicRelease-Technik auf alle Körperabschnitte.
  • Das methodische Vorgehen in der Entspannungstherapie SystematicRelease bei den häufigsten psychosomatischen Beschwerdebildern: Tinnitus, Bruxismus, chronische Schmerzsyndrome der Wirbelsäule, Fibromyalgie, chronische Kopfschmerzen, unspezifische Schwindelbeschwerden, Neurodermitis, Reizdarmsyndrom u.a.m.
  • Die Fähigkeit die entsprechenden klinischen Bilder in deiner täglichen Praxis mit SystematicRelease behandeln zu können.
  • Das Verständnis der Thematik „Embodiment“ mit den für die Entspannungstherapie so wichtigen Erkenntnissen aus der Interaktion der Psyche mit dem Körper.

Mehr Informationen dazu und jetzt anmelden

Nächster SystematicRelease Practitioner Kurs: 5.-6. April 19 in Zurzach

Inhalt und Schwerpunkte:

  • In diesem abschliessenden Workshop verfeinerst du im Kursabschnitt Advanced Practice deine klinischen Fähigkeiten im Konzept (therapeutische Beziehung, psychosoziale Zusatzanamnese, …)
  • Ein Schwerpunkt bildet die mentale Entspannungstechnik im SystematicRelease-Konzept. Du lernst die theoretischen Grundlagen und das praktische Vorgehen im Motor Imagery Approach.
  • Das Thema Kommunikation und Gesprächsführung wird vertieft.
  • Weiter werden psychische Erkrankungen und ihr Management in Bezug auf die Entspannungstherapie besprochen.
  • Beschwerdebilder: Posttraumatische Belastungsstörungen; Generalisierte Angststörungen; Phobische Störungen; Schlafstörungen; ADHS; Depression, Essstörungen u.a.m.
  • Im Abschnitt Embodiment lernst du die Möglichkeiten der embodimentorientierten Übungstherapie EMBEXT kennen.
  • Eine durch die Kursleitung durchgeführte Patienten-Demonstration soll den klinischen Denkprozess und das methodische Vorgehen veranschaulichen.
  • Nach erfolgreicher Absolvierung des Practitioner-Tests bist Du berechtigt den Titel SystematicRelease-Practitioner zu tragen.

Mehr Informationen dazu und jetzt anmelden

Auf Facebook oder Twitter News und Wissenswertes erfahren

Folgen Sie uns und erfahren Sie laufend Aktuelles aus Forschung und Klinik zu Themen wie: Chronische Schmerzen, Psychosomatik, Entspannungstherapie, Mindfulness und anderes mehr…

Auf das Logo Klicken um zum jeweiligen Account zu gelangen:

       

SystematicRelease Tinnitus-Kurs

SystematicRelease® – ein neuer Ansatz in der Behandlung chronischer Tinnitus-Beschwerden

Chronischer Tinnitus – Der quälende Ton im Ohr

Ist Tinnitus eine relevante Problematik oder eine Modeerscheinung? Die Zahlen zeigen es, störende Ohrgeräusche sind ein häufiges Phänomen. Bis zu 13 Prozent der Bevölkerung in der Schweiz– gegen eine Million Menschen – sind in irgendeiner Form vorübergehend oder dauerhaft von Tinnitus betroffen. Etwa 5% davon sind in ihrer Lebensqualität stark beeinträchtigt. Eine Verbindung mit psychosozialen Problemen sowie Stress ist sehr häufig. Tinnitus-Patienten benötigen deshalb einen interdisziplinären und multimodalen Behandlungsansatz.
Systematische Entspannung bei chronischem Tinnitus
Systematische Entspannungstechniken sind effektive Verfahren zur Beeinflussung von Stress bei chronischem Tinnitus. Die Behandlung erfolgt im Rahmen eines multimodalen Ansatzes. Die bekanntesten Methoden sind die Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson sowie das Autogene Training nach Schultz.

Weiterentwicklung: SystematicRelease®

SystematicRelease ist eine Weiterentwicklung der Progressiven Muskelrelaxation (PMR). Die Grundidee von SystematicRelease liegt in der Kombination eines strukturierten Entspannungsverfahrens (PMR) mit einer taktilen Technik. Die Entspannungstechniken werden initial durch den Therapeuten und aufbauend vom Patienten selbst taktil begleitet. In der weiterführenden Progression wird das Verfahren mental durchgeführt. Die SystematicRelease-Technik lässt sich somit vereinfacht als „taktil geführte progressive Muskelrelaxation“ bezeichnen.

SystematicRelease Einführungskurs – Die Entspannungstherapie bei chronischem Tinnitus, 23.-24.11.2018 in Winterthur

In diesem 2-tägigen Workshop lernen Sie anhand der Symptomatik „chronischer Tinnitus“ das Entspannungskonzept SystematicRelease kennen. Ausgerichtet auf ein multimodales Management von Tinnitus-Patienten lernen Sie den klinischen Einsatz dieser Methode und die Kombination mit anderen Konzepten in Ihrer täglichen Praxis anzuwenden.

Mehr Informationen dazu und jetzt anmelden

SystematicRelease® Einführungskurs – die Entspannungstherapie bei chronischen lumbalen Rückenschmerzen

In diesem zweitägigen Workshop lernst Du die Integration der systemischen Entspannungstechnik SystematicRelease in ein evidenzbasiertes Management von Patienten mit chronischen lumbalen Rückenschmerzen.
Die Methode SystematicRelease basiert in ihren Grundsätzen auf einer Weiterentwicklung der Progressiven Relaxation nach Jacobson sowie einer Integration von achtsamkeits-basierten Entspannungstechniken.
Durch die Anwendung von Erkenntnissen aus der Neuro- und Kognitionswissenschaft sowie der medizinischen Systemtheorie bildet die systemische Entspannung einen wertvollen Bestandteil eines multimodalen Ansatzes bei chronischen Rückenschmerzen.

Dezemberkurs 2017: 1.12.-2.12.2017 in Winterthur.
Jetzt anmelden

Weiterführende Informationen zum Konzept findest Du auf unserer Homepage: www.systematicrelease.ch

Mit kollegialen Grüssen
Christoph Burch

SystematicRelease Newsletter September 2017

SystematicRelease® – Ein Bio-Psycho-Sozialer Ansatz in der Behandlung chronischer Rückenschmerzen

Rückenschmerzen sind oft verbunden mit ausgeprägten persönlichen und sozialen Belastungen, insbesondere bei chronischen Beschwerdebildern. Personen die das chronische Stadium erreichen, zeigen eine hartnäckige Persistenz der Beschwerden und machen den grössten Teil der krankheitsbedingten Kosten aus.
Im biopsychosozialen Krankheitsmodell wird die Entstehung von chronischen Rückenschmerzen in einem Zusammenspiel von körperlichen, psychischen und sozialen Faktoren verstanden. Dies führte zur Entwicklung von multidisziplinären, biopsychosozialen Therapieprogrammen. Diese Therapiemodelle integrieren Methoden zur Verbesserung der körperlichen Funktion, Stress Management, Schlafhygiene und kognitiv-verhaltenstherapeutische Ansätze.

SystematicRelease als Bio-Psycho-Sozialer Behandlungsansatz
SystematicRelease ist eine Weiterentwicklung der Progressiven Muskelrelaxation nach Jacobson (PMR).

Die Grundidee von SystematicRelease (SR) liegt in der Kombination eines strukturierten Entspannungsverfahrens (PMR) mit einer taktilen Technik an relevanten Punkten.
Die Entspannungstechniken werden initial durch den Therapeuten und aufbauend vom Patienten selbst taktil begleitet. In der weiterführenden Progression wird das Verfahren mental durchgeführt. Die SystematicRelease-Technik lässt sich somit vereinfacht als „taktil geführte progressive Muskelrelaxation“ bezeichnen.

Das SystematicRelease-Konzept versteht sich als Synthese der Philosophien der Progressiven Muskelrelaxation nach Jacobson, der klassischen Muskelenergietechniken sowie des Muskel-Biofeedbackprinzips. Daneben werden Erkenntnisse aus den Neuro- und Kognitionswissenschaften sowie Behandlungsgrundsätze aus der medizinischen Systemtheorie berücksichtigt.

SystematicRelease® Einführungskurs – die Entspannungstherapie bei chronischen lumbalen Rückenschmerzen

In diesem zweitägigen Workshop lernen Sie anhand der Symptomatik chronischer, lumbaler Rückenschmerzen das Entspannungskonzept SystematicRelease kennen. Ausgerichtet auf das physiotherapeutische Management von chronischen Rückenschmerzpatienten, lernen Sie das methodische Vorgehen und den klinischen Einsatz dieser Methode in der Kombination mit anderen Konzepten in Ihrer täglichen Praxis anzuwenden.
Nächster geplanter Kurs: 1.12.-2.12.2017 in Winterthur.  Jetzt anmelden…

Weiterführende Kurse:
Entspannungstherapie SystematicRelease® – Aufbaukurs

In diesem 2-tägigen Workshop vertiefen und erweitern Sie Ihr Wissen aus dem Einführungskurs. Sie lernen das methodische Vorgehen in der Entspannungstherapie SystematicRelease bei den häufigsten psychosomatischen Beschwerdebildern. Durch das Aneignen der wesentlichen Kompetenzen im Umgang mit dieser Entspannungstechnik sind Sie nach dem Kurs im Stande, diese effektive Methode ausgerichtet auf die entsprechenden klinischen Bilder in Ihrer täglichen Praxis anzuwenden.
Nächster geplanter Kurs: 2.2.-3.2.2018 in Winterthur.  Jetzt anmelden…

Weiterführende Informationen unter: www.systematicrelease.ch

Mit kollegialen Grüssen
Christoph Burch

SystematicRelease® – ein neuer Ansatz in der Behandlung chronischer Tinnitus-Beschwerden

SystematicRelease® – ein neuer Ansatz in der Behandlung chronischer Tinnitus-Beschwerden

Chronischer Tinnitus – Der quälende Ton im Ohr

Ist Tinnitus eine bedeutende Problematik oder eine Modeerscheinung? Die Zahlen zeigen, störende Ohrgeräusche sind ein häufiges Phänomen. Rund jede fünfte Person in der Schweiz über 15 Jahren hatte in den letzten fünf Jahren einen Tinnitus. Bis zu 13 Prozent der Schweizer Bevölkerung – gegen eine Million Menschen – sind in irgendeiner Form vorübergehend oder dauerhaft von Tinnitus betroffen. Etwa 5% davon sind in ihrer Lebensqualität stark beeinträchtigt. Rund 30’000 Betroffene dürften therapiebedürftig sein. Eine Verbindung mit psychosozialen Problemen sowie Stress ist sehr häufig. Tinnitus-Patienten benötigen deshalb einen interdisziplinären und multimodalen Behandlungsansatz.

Systematische Entspannung bei chronischem Tinnitus

Systematische Entspannungstechniken sind effektive Verfahren zur Beeinflussung von Stress bei chronischem Tinnitus. Die Behandlung erfolgt im Rahmen eines multimodalen Ansatzes. Die bekanntesten Vertreter sind die Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson sowie das Autogene Training nach Schultz.

Weiterentwicklung: SystematicRelease®

SystematicRelease ist eine Weiterentwicklung der Progressiven Muskelrelaxation nach Jacobson (PMR). Die Grundidee von SystematicRelease liegt in der Kombination eines strukturierten Entspannungsverfahrens (PMR) mit einer „hands-on“ Technik an relevanten Punkten.
„Hands-on“ heisst, dass die Entspannungstechnik in einem ersten Schritt manuell begleitet wird. Die SystematicRelease-Technik lässt sich somit vereinfacht als „manuell geführte Progressive Muskelrelaxation“ bezeichnen.
Der therapeutische Ansatz von SystematicRelease orientiert sich nicht an der Behandlung einer spezifischen, krankhaften Struktur oder Funktion, sondern richtet sich auf ein systemorientiertes, entspannungstherapeutisches Vorgehen aus.

SystematicRelease Einführungskurs – Die Entspannungstherapie bei chronischem Tinnitus, 9.-10. Juni 17 in Winterthur

In diesem 2-tägigen Workshop lernen Sie anhand der Symptomatik „chronischer Tinnitus“ das Entspannungskonzept SystematicRelease kennen. Ausgerichtet auf ein multimodales Management von Tinnitus-Patienten lernen Sie den klinischen Einsatz dieser Methode und die Kombination mit anderen Konzepten in Ihrer täglichen Praxis anzuwenden.

Mehr Informationen dazu und jetzt anmelden

Weiterführende Informationen zum Konzept unter: ‪www.systematicrelease.ch

Mit kollegialen Grüssen
Christoph Burch

Christoph Burch
auf Twitter folgen

SystematicRelease News Dezember 16

Themen


Video mit Konzept-Erläuterungen

Im neuen Video erklärt Christoph Burch kurz und verständlich die Grundsätze der SystematicRelease Methode. Dieses Video findet ihr auf YouTube und auf der Webseite ‪www.systematicrelease.ch

Jetzt Video auf Youtube anschauen

 


SystematicRelease Aufbaukurs 30.-31.1.17 in Winterthur

Im 2-tägigen Aufbaukurs vertiefst und erweiterst du dein Wissen aus dem Einführungskurs. Folgende Kompetenzen werden dir im Verlauf dieses Workshops vermittelt:

  • Das Anwenden der SystematicRelease-Technik auf alle Körperabschnitte.
  • Das methodische Vorgehen in der Entspannungstherapie SystematicRelease bei den häufigsten psychosomatischen Beschwerdebildern: Tinnitus, Bruxismus, chronische Schmerzsyndrome der Wirbelsäule, Fibromyalgie, chronische Kopfschmerzen, unspezifische Schwindelbeschwerden, Neurodermitis, Reizdarmsyndrom u.a.m.
  • Die Fähigkeit die entsprechenden klinischen Bilder in deiner täglichen Praxis mit SystematicRelease behandeln zu können.
  • Das Verständnis der Thematik „Embodiment“ mit den für die Entspannungstherapie so wichtigen Erkenntnissen aus der Interaktion der Psyche mit dem Körper.

Mehr Informationen dazu und jetzt anmelden


SystematicRelease Practitioner Kurs 24.-25.3.17 in Zurzach

In diesem abschliessenden Workshop verfeinerst du deine klinischen Fähigkeiten:

  • In Zusammenarbeit mit einer Fachpsychologin für Psychotherapie FSP besprechen wir klinische Bilder aus der Psychotherapie und ihr Management in Bezug auf die Entspannungstherapie.
  • Behandelt werden Beschwerdebilder wie: Posttraumatische Belastungsstörungen, Angststörungen, Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung, Schlafstörungen, affektive Störungen, unspezifische Konzentrationsschwierigkeiten, u.a.m.
  • Das Thema Kommunikation und Gesprächsführung wird vertieft.
  • Eine durch die Kursleitung durchgeführte Patienten-Demonstration soll den klinischen Denkprozess und das methodische Vorgehen veranschaulichen.
  • Durch Erlangung der abschließenden klinischen Expertise bist du berechtigt, den Titel SystematicRelease-Practitioner zu tragen.

Mehr Informationen dazu und jetzt anmelden


Entspannungstherapie SystematicRelease – Einführungskurs: Tinnitus aurium 9.-10.6.17 in Winterthur

Störende Ohrgeräusche sind ein häufiges Phänomen. Rund jede fünfte Person in der Schweiz ab 15 Jahren hatte in den letzten fünf Jahren einen Tinnitus. In diesem 2-tägigen Workshop lernst du anhand der Symptomatik „chronischer Tinnitus“ das Entspannungskonzept SystematicRelease kennen. Ausgerichtet auf ein multimodales Management von Tinnitus-Patienten lernst du den klinischen Einsatz dieser Methode und die Kombination mit anderen Konzepten in deiner täglichen Praxis anzuwenden.

Mehr Informationen dazu und jetzt anmelden

Weiterführende Informationen zum Konzept findest du unter: ‪www.systematicrelease.ch


Twitter

Neu haben wir einen Twitter-Account. Auf diesem werden Informationen zu SystematicRelease sowie Links zu verschiedenen anderen Themen rund um Physiotherapie veröffentlicht.

Jetzt auf Twitter folgen


Mit kollegialen Grüssen und besten Wünschen fürs neue Jahr
Christoph Burch

SystematicRelease® – ein neuer Ansatz in der Behandlung chronischer lumbaler Rückenschmerzen

Volkskrankheit Rückenschmerznewsletter

Lumbale Rückenschmerzen sind in den industrialisierten Ländern die Volkskrankheit Nummer Eins. Vier Fünftel der Schweizer Bevölkerung kennen Rückenschmerzen aus eigener Erfahrung.
Die Komplexität chronischer Rückenschmerzen kann oft mit den gängigen diagnostischen Instrumenten nicht gänzlich erfasst und erklärt werden. Bei diesen Patienten ist keine klar ersichtliche Pathologie zu finden. Solche Schmerzen stehen oft mit sozioökonomischen Faktoren und psychosozialen Problemen (Stress usw.) in Zusammenhang.Continue Reading

SystematicRelease – ein neuer Ansatz in der Behandlung primärer Kopfschmerzen

kopfschmerzenVolksleiden Kopfschmerzen

Etwa fünf Prozent der Bevölkerung leiden unter täglichen und ungefähr 70 Prozent unter anfallsweisen oder chronischen Kopfschmerzen. Dabei entfallen über 90 Prozent der Kopfschmerzerkrankungen auf die beiden primären Kopfschmerzformen Migräne und Spannungskopfschmerzen. Bisher hat sich die Physiotherapie vor allem der zervikogenen Kopfschmerz-Variante gewidmet. Den häufigsten Formen Migräne und Spannungskopfschmerzen wurde wenig Beachtung geschenkt.

Continue Reading