SystematicRelease wird als Verfahren zur Beeinflussung von somatischen, psychosomatischen und psychischen Beschwerdebildern eingesetzt.

Bei folgenden Krankheitsbildern hat sich der Therapieansatz der SystematicRelease-Technik besonders bewährt:

  • Cephalea (Migräne, Spannungskopfschmerzen)
  • Chronische Nackenschmerzen
  • Chronische Rückenschmerzen
  • Chron. Ganzkörper-Schmerzsyndrome (Fibromyalgie, Weichteilrheumatismus)
  • Tinnitus
  • Bruxismus
  • Somatoforme Störungen
  • u.a.m.

Unterstützend findet die SystematicRelease-Technik Einsatz bei:

  • Posttraumatischen Belastungsstörungen
  • Generalisierten Angststörungen
  • Phobischen Störungen
  • Schlafstörungen
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörungen
  • depressiven Verstimmungen
  • u.a.m.